Flucht & Migration

EISZEIT: Widerstände gegen das EU-Grenzregime

von Bernard Schmid, Jurist, MRAP*, Frankreich, 25.03.2013, Veröffentlicht in Archipel 212

Dass Menschen wandern und weit von ihrem Geburtsort entfernt ihr Glück suchen – das ist so alt wie die Menschheit selbst. Und zwar buchstäblich. Während der ersten Eiszeit vor rund einer Million Jahren wanderten die Vorfahren des modernen Homo sapiens vom östlichen Afrika aus in Richtung Asien und Europa. Dies war möglich geworden, weil während der Vereisung der Meerspiegel um rund 100...

SCHWEIZ: Erfolgreiches Referendum

25.03.2013, Veröffentlicht in Archipel 212

Das Referendum gegen die Verschärfung des Asylgesetzes ist zustande gekommen. Am 17. Januar 2013 konnten der Bundeskanzlei 63 244 beglaubigte Stimmen überreicht werden. Auch im Umfeld des Europäischen Bürger-Innen-forums wurden zahlreiche Unterschriften gesammelt. Das klare Zustandekommen zeigt, dass viele Schweizer_innen bereit sind, für eine solidarische Migrationspolitik und die...

MALI: Der weisse Marsch

von Afrique-Europe-Interact Januar 2013, 23.03.2013, Veröffentlicht in Archipel 212

Eine «Bürgerkarawane für den Frieden», die schon vor Monaten von Bürgerinnen und Bürgern in Mali als «weisser Marsch» von Mopti nach Douentza geplant wurde, um die laufenden kriegerischen Auseinandersetzungen im Land zu stoppen, kämpft weiter um Dialogmöglichkeit. Die Marschroute wurde vom französischen Militär gesperrt. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Aktivisten_innen bemühen sich,...

MIGRATION: Flüchtlingsproteste in Österreich

von Refugeecampvienna, 23.03.2013, Veröffentlicht in Archipel 212

Derzeit finden die größten selbstorganisierten Proteste von Asylwerber_innen in der jüngeren Geschichte Österreichs statt.

Bereits Mitte Oktober 2012 kam es zu einer Demonstration und zweitägigen Dauerkundgebung somalischer Flüchtlinge vor dem österreichischen Parlament in Wien. Am 24.November marschierten Asylbewerber_innen von Traiskirchen nach Wien und bauten ein Lager vor der...

GESTERN - HEUTE - MORGEN :Die Roma und «wir»

von Roswitha Scholz*, 27.01.2013, Veröffentlicht in Archipel 211

Letzten Monat brachten wir den ersten Teil eines Artikels von Roswitha Scholz über die Geschichte und das Wiederaufkeimen des Rassismus’ gegen Zigeuner. Hier der 2.Teil.

Homo sacer und die Zigeuner

Giorgio Agamben hat in seinem Buch «Homo sacer. Die souveräne Macht und das nackte Leben» (Frankfurt/Main 2002) im (kritischen) Rekurs auf Carl Schmitt, Hannah Arendt und Michel...

UKRAINE: Aktiv für Flüchtlinge

von Natalia Kabatsiy,Komitee der Medizinischen Hilfe in Transkarpatien (CAMZ),Uschgorod (Ukraine), 27.01.2013, Veröffentlicht in Archipel 211

Seit dem Jahr 2009 arbeitet das Europäische BürgerInnen Forum (EBF), der Freundeskreis Cornelius Koch und das C.E.D.R.I eng mit dem «Komitee der Medizinischen Hilfe in Transkarpatien» (CAMZ) zusammen, um Flüchtlingen und Migrant_innen zu helfen, die von der Europäischen Union (EU) in die Ukraine abgeschoben werden. In der Ukraine werden sie wegen illegalen Aufenthalts für ein Jahr (oder...

DOSSIER: Die Roma und «wir»

von Roswitha Scholz WASTE TO WASTE, 15.12.2012, Veröffentlicht in Archipel 210

In Italien werden in der letzten Zeit verstärkt Pogrome gegen Roma veranstaltet. Seitdem Rumänien Anfang 2007 Mitglied der EU wurde, flüchten immer mehr Roma vor zunehmenden Diskriminierungen und äußerst schlechten Lebensbedingungen speziell für diese Gruppe nach Italien, wo sie am Rande der Städte wiederum unter Elendsbedingungen hausen. Der Reaktion des Mobs entspricht die Reaktion der...

DOSSIER: Die Situation der Roma

von Paul Braun Radio Zinzine, 15.12.2012, Veröffentlicht in Archipel 210

Wenn Roma durch eine «Aktion von Bürgerinnen und Bürgern» vertrieben werden
Am 27.September dieses Jahres haben ca. fünfzig Bewohner_innen der Siedlung «les Créneaux» im Nordteil von Marseille, Roma, die sich fünf Tage zuvor mit ihren Wohnwagen auf einem leer stehenden Gelände niedergelassen hatten, gezwungen, dieses zu verlassen.

Die Aktion entflammte, als eine Familie, die als...

Marsch für die Würde: Flüchtlinge in der BRD wehren sich gegen repressive Gesetze

von Herma Ebinger, EBF Deutschland, 15.12.2012, Veröffentlicht in Archipel 210

Ein Beschluss wird gefasst

Am 13. Oktober 2012 demonstrierten zwischen 3.500 und 5.000 Menschen in Berlin für die Abschaffung der rassistischen Asylgesetze, die Schliessung von Lagern und eine dezentrale Unterbringung, einen Stopp der Abschiebungen und die Abschaffung der Residenzpflicht. Vorausgegangen war dieser Demonstration ein Protestmarsch von Flüchtlingen in der BRD....

SCHWEIZ ASYL: Referendum gegen die Asylgesetz- verschärfung

von Claude Braun CEDRI / EBF Schweiz, 15.12.2012, Veröffentlicht in Archipel 210

Am 22. November 2012 teilte das Sekretariat des Referendums-Komitees in Bern per Newsletter mit, dass 28‘000 Unterschriften von den notwendigen 55‘000 beisammen seien; also etwas über die Hälfte. Und dies bei Ablauf von 44 Tagen, also nach der Hälfte der Zeit. Die Anzahl der Organisationen, welche die Kampagne unterstützen, hat ebenfalls stark zugenommen:

66...