Ernährung & Agrarpolitik

BRIEF EINER LESERIN

von Antoinette Mächtlinger, Bern, 19.12.2020, Veröffentlicht in Archipel 298

Liebe Redaktion, Als langjähriges Mitglied und Spenderin des EBF (…) erlaube ich mir, eurem Artikel „Kann die Polizei abgeschafft werden?“(1) heftig zu widersprechen. Der Beitrag zeugt von der Affinität zu einer Denkweise, die ich sehr gefährlich finde. Der zum Ausdruck kommende Anarchismus ist praktisch identisch mit dem extremen libertären Ansatz und läuft einen antistaatlichen Affekt...

INDONESIEN / WALDVERNICHTUNG: Zerstörung durch Palmöl

von Alina Brad, Politikwissenschaftlerin, Wien, 19.12.2020, Veröffentlicht in Archipel 298

Palmöl ist eine massgebliche Triebkraft bei der Entwaldung. In Indonesien z.B. fielen in den letzten 50 Jahren 74 Millionen Hektar artenreiche Waldflächen der Palmölproduktion zum Opfer. Nicht nur die Brandrodungen, sondern auch die Vernichtung der Torfmoore für die Palmöl-Monokulturen setzen Unmengen von Treibhausgasen frei. Matthias Stalder der Gewerkschaft Uniterre sprach mit der...

LANDWIRTSCHAFT UND CORONA: Viren, Wälder und Konzerne

von Silva Lieberherr, multiwatch, 19.12.2020, Veröffentlicht in Archipel 298

Während überall fieberhaft ein Impfstoff gegen Covid entwickelt wird, um der Pandemie Einhalt zu gebieten, vergessen wir schnell, was grundsätzlich geändert werden müsste, um solche Gesundheitskrisen zu verhindern. Die Entstehung und Ausbreitung von Viren wie Covid-19 haben nämlich viel mit industrieller Landwirtschaft zu tun.

Mit ziemlicher Sicherheit ist das Corona Virus von einem...

SCHWEIZ / REFERENDUM: Stop Palmöl

von Mathias Stalder, Uniterre, Schweiz, 19.12.2020, Veröffentlicht in Archipel 298

Am 7. März 2021 stimmen wir über das Freihandelsabkommen (FHA) mit Indonesien ab. Ein „Meilenstein“ heisst es von Wirtschaftsseite. Erstmals sind auch Nachhaltigkeitskapitel für Umwelt- und soziale Normen festgehalten. Aber das Versprechen ist nicht umzusetzen, denn es fehlen wirksame Kontroll- und Sanktionsmöglichkeiten und eine Gerichtsbarkeit. Es bleibt ein Papiertiger. Zudem sehen wir...

MODERNE SKLAVEREI : Urteil im Prozess gegen „Laboral Terra“

von EBF, 16.11.2020, Veröffentlicht in Archipel 297

Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter in der industriellen Landwirtschaft Südfrankreichs kön-nen einen Teilerfolg vor Gericht verbuchen: Der Richter des Arbeitsgerichts von Arles hat am 22. September 2020 sein Urteil im Prozess gegen die spanische Leiharbeitsfirma „Labo-ral Terra“ gefällt. Fünf marokkanische Landarbeiter_innen hatten gegen diese Firma und die französischen...

RUMÄNIEN: Das Agrarbusiness rafft Land

von Marie Burgun, EBF Rumänien, 15.11.2020, Veröffentlicht in Archipel 297

Nur wenige Jahre nach dem Systemwechsel 1990 begannen internationale Investor_inn_en, grosse Acker- und Weidelandflächen in Rumänien zu erwerben. Die allgemeine Unsicherheit, die nach dem Zusammenbruch der Ceausescu-Diktatur herrschte, bot eine gute Voraussetzung für den Vormarsch der Landkäufer_innen. Das Phänomen beschleunigte sich mit dem Beitritt zur Europäischen Union im Jahr 2007....

SCHWEIZ: Ein oranger Herbst

von Miriam Helfenstein, 04.11.2020, Veröffentlicht in Archipel 296

Am 29. November wird in der Schweiz über die Konzernverantwortungsinitiative (KVI) abgestimmt. Wird die Initiative angenommen, können Konzerne mit Sitz in der Schweiz künftig für Menschenrechtsverletzungen oder Umweltschäden haftbar gemacht werden, welche sie im Ausland verursacht haben, z.B. LafargeHolcim in Nigeria, Glencore in Sambia oder Syngenta in Indien. Dabei geht es auch um die...

ABHOLZUNGEN / UKRAINE: IKEA auf dem Holzweg

von Christoph Lehermayr, Journalist, 15.10.2020, Veröffentlicht in Archipel 296

Wie illegales Holz aus der Ukraine in die Möbel des schwedischen Giganten gerät, was österreichische Holzriesen damit zu tun haben und warum vieles davon geheim bleiben soll. 1. Teil (1)

Diese Geschichte führt weit weg von den Ballungszentren, in denen sich die Einrichtungshäuser der Schweden befinden und beginnt mit einem Rätsel. Man folgt diesem, wenn man die „Wohnst du noch oder...

LANDWIRTSCHAFT: Agrarökologie von unten

von Silva Lieberherr, Brot für alle, 15.10.2020, Veröffentlicht in Archipel 296

“Die wirklichen Lösungen für Klimakrisen, Unterernährung und so weiter, werden wir nicht finden, indem wir uns an das industrielle Agrarmodell anpassen. (...) Wir können nicht zulassen, dass die Agrarökologie als Werkzeug der industriellen Nahrungsmittelproduktion dient; wir sehen sie als wesentliche Alternative zu diesem Modell und als Mittel, um die Art und Weise, wie wir Nahrungsmittel...

LANDWIRTSCHAFT: Die Verdammten dieser Erde

von Peter Gerber, CODETRAS, 19.09.2020, Veröffentlicht in Archipel 295

Seit Jahrzehnten schuften Tausende von Migranten und Migrantinnen im Süden Frankreichs unter unmenschlichen Bedingungen, um billiges Gemüse und Obst in die Supermärkte zu schaffen. Inzwischen gibt es spezielle Unternehmen, die ihren ganzen Profit auf der Basis dieser Ausbeutung machen.

Früher handelte es sich bei den Saisonarbeitern in Frankreich mehrheitlich um Spanier und...