Landwirtschaft & Migration

MODERNE SKLAVEREI : Urteil im Prozess gegen „Laboral Terra“

von EBF, 16.11.2020, Veröffentlicht in Archipel 297

Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter in der industriellen Landwirtschaft Südfrankreichs kön-nen einen Teilerfolg vor Gericht verbuchen: Der Richter des Arbeitsgerichts von Arles hat am 22. September 2020 sein Urteil im Prozess gegen die spanische Leiharbeitsfirma „Labo-ral Terra“ gefällt. Fünf marokkanische Landarbeiter_innen hatten gegen diese Firma und die französischen...

LANDWIRTSCHAFT: Die Verdammten dieser Erde

von Peter Gerber, CODETRAS, 19.09.2020, Veröffentlicht in Archipel 295

Seit Jahrzehnten schuften Tausende von Migranten und Migrantinnen im Süden Frankreichs unter unmenschlichen Bedingungen, um billiges Gemüse und Obst in die Supermärkte zu schaffen. Inzwischen gibt es spezielle Unternehmen, die ihren ganzen Profit auf der Basis dieser Ausbeutung machen.

Früher handelte es sich bei den Saisonarbeitern in Frankreich mehrheitlich um Spanier und...

SCHWEIZ - Unser Essen geht durch ihre Hände!

von Raymond Gétaz, 02.08.2020, Veröffentlicht in Archipel 294

Hamsterkäufe waren bei vielen Menschen die erste Reaktion auf den Ausbruch der Coronakrise. Die leeren Regale in den Supermärkten verschärften die instinktive Panik rund um das Essen. Direktvermarkter·innen konnten die fast über Nacht angewachsene Nachfrage für lokal oder biologisch produziertes Obst und Gemüse kaum noch befriedigen. Was bleibt heute in den Köpfen von so manchen...

RUMÄNIEN: Wir brauchen Euch - leider

von Jochen Cotaru, EBF, Holzmengen, 12.06.2020, Veröffentlicht in Archipel 293

Die Welt ist im Bann des Corona-Virus; Meldungen und Berichte aus der ganzen Welt konzentrieren sich auf Fallzahlen und diverse Massnahmen der Regierungen. Rumänien taucht dabei selten auf. Ist es aber der Fall, dann im Zusammenhang mit den akuten Problemen anderer Länder, die sich plötzlich Fragen stellen müssen. Sei es, wie der Spargel auf den Tisch in Deutschland kommt oder wie in...

LANDWIRTSCHAFT: Landarbeit unter Covid-19

von Johanna Herrigel, Sarah Schilliger, Ariane Zangger, Silva Lieberherr, 15.05.2020, Veröffentlicht in Archipel 292

Der Hilferuf von Seiten der Bauern und Bäuerinnen war gross, als Mitte März 2020 klar wurde, dass im Zuge der Covid-19-Krise und den damit einhergehenden Notfallmassnahmen der Regierungen die Grenzen zwischen europäischen Ländern zunehmend dichtgemacht werden. Plötzlich stellte sich die Frage, wer nun das Gemüse ernten und all die harte Arbeit übernehmen soll, welche normalerweise...

SCHWEIZ: Ausbeutung vor Gericht

von Michael Rösser, EBF, 13.04.2020, Veröffentlicht in Archipel 291

In einem Workshop auf der Versammlung für eine solidarische Landwirtschaft «Widerstand am Tellerrand» in Bern am 7. und 8. Februar 2020 ergriff ein Landarbeiter, der als Sans-Papier in der Schweiz lebt, das Wort, um über die erlebte Ausbeutung und den Kampf für seine Rechte zu berichten. «Meine körperlichen Schmerzen vergesse ich manchmal, aber nie den Mangel an Respekt, den ich erlebt...

Für eine solidarische Landwirtschaft. Widerstand am Tellerrand

von Raymond Gétaz, 14.02.2020

Pressemitteilung vom Dienstag 11. Februar 2020

In Erinnerung an die gewalttätigen Ausschreitungen gegen marokkanische LandarbeiterInnen im Februar 2000 in El Ejido (Andalusien) fand am 7. und 8. Februar im Berner Kulturzentrum Progr die „Versammlung für eine solidarische Landwirtschaft – Widerstand am Tellerrand“ statt. Mehr als 200 Personen beteiligten sich daran,...

FRANCE: Rencontre de La Via Campesina

von Emile Loison, Membre de la commission femmes de la Via Campesina et porte-parole de la Confédération paysanne (13), 01.02.2020, Veröffentlicht in Archipel 289

Début décembre, une quinzaine de militant·es d’organisations membres de La Via Campesina et de collectifs et syndicats alliés se sont retrouvé·es dans les Bouches-du-Rhône, en France. Durant quelques jours illes ont échangé et lutté pour défendre les droits des travailleurs et travailleuses de la terre, déplacé·es, exploité·es, humilié·es et dont les droits ne sont pas...

Widerstand am Tellerrand!

von Raymond Gétaz, EBF, 09.12.2019, Veröffentlicht in Archipel 287

Was können wir gegen die weltweit fortschreitende Industrialisierung der Landwirtschaft tun? Sie zerstört Natur und Umwelt, dereguliert das Klima und geht zu Lasten der Menschen, die in der ländlichen Welt arbeiten. Landflucht, Bauernsterben, der Verkauf von fruchtbarem Land an multinationale Konzerne, kurzum die Zerstörung der Grundlagen der Ernährungswirtschaft und die schamlose...

ANDALUSIEN: Streik im Gewächshaus

von Dorothea Hellenthal, Junge Welt, 10.09.2019, Veröffentlicht in Archipel 285

Seit Anfang September 2019 streiken Landarbeiter·innen in der andalusischen Gemüseproduktion, um gegen unmenschliche Bedingungen in den Gewächshäusern zu protestieren.1 Bei Redaktionsschluss war der Arbeitskampf noch nicht beendet.

Am frühen Montagmorgen des 9. September treffen sich 30 Arbeiter und Arbeiterinnen vor dem Tor einer eingezäunten Plastik-Gewächshauslandschaft in...