Ernährung & Agrarpolitik

Der Mehlkrieg 2. Teil

von Jacques Berguerand (Longo maï, Frankreich), 03.06.2010, Veröffentlicht in Archipel 164

Im ersten Teil dieses Artikels beschrieb Jacques Berguerand die Episode der französischen Geschichte, die sich im Jahre 1775 abspielte, um die aktuelle Ernährungskrise zu kommentieren. Im folgenden Teil versucht er, die Verdreifachung des Weizenpreises seit Januar 2006 zu erklären.

Sicher, die Amerikaner reduzieren ihr Angebot auf dem Weltmarkt zugunsten ihrer...

EISZEIT: Von Kioto nach Kopenhagen

von Heike Schiebeck, Longo maï, Oesterreich, 03.06.2010, Veröffentlicht in Archipel 168

Anfang Dezember 2008 fand in der Messestadt Poznan/Posen in Polen die 14. UN-Konferenz der Rahmenkonvention zum Klimawandel (UNFCCC) statt. Der indonesische Kleinbauer Sarwadi Sukiman berichtete von Vertreibungen bäuerlicher und indigener Gemeinschaften, die sich noch verschärfen werden, wenn die UN-Konvention ihre neuen Programme umsetzt.

Sawardi Sukiman ist als Mitglied einer...

Landraub durch Staaten und Multis

von Jacques Berguerand (Longo maï, Frankreich), 03.06.2010, Veröffentlicht in Archipel 168

Dieser Artikel ist die Zusammenfassung eines Berichts der NGO Grain vom Oktober 2008. Das zeitliche Zusammenfallen von einer Nahrungsmittel- und Finanzkrise löste weltweit massiven Aufkauf von Ackerland aus.

Einerseits reißen sich Regierungen, die für die Ernährung der Bevölkerung auf Importe angewiesen sind, große Ländereien im Ausland unter den Nagel, um so die...

SYNGENTA IN BRASILIEN: Aktionstag in Basel

von Beatriz Graf,EBF, 02.05.2010, Veröffentlicht in Archipel 160

Am 21. Oktober 2007 überfiel ein vom multinationalen Agrokonzern Syngenta engagiertes bewaffnetes Sicherheitsunternehmen etwa 200 Familien der brasilianischen Landlosenbewegung MST, die gegen die Wiederaufnahme von Versuchen mit genetisch verändertem Soja und Mais in der Syngenta-Versuchsstation von Santa Tereza do Oeste im brasilianischen Bundesstaat Parana demonstrierten. Dabei wurde...

LANDWIRTSCHAFT : Zukunft säen – Vielfalt ernten!

von Heike Schiebeck, Longo maï, 14.03.2010, Veröffentlicht in Archipel 178

Fünftes Treffen der europäischen Saatgutinitiativen «Let’s liberate diversity!», 25. bis 27. März 2010 im Volkshaus, Graz, Österreich

Mit der Industrialisierung der Landwirtschaft sind im vergangenen Jahrhundert 80 Prozent der kultivierten Pflanzensorten verschwunden. Durch die Einführung von Hybridsorten in Verbindung mit Pestiziden und chemischen Düngern stiegen...

SPANIEN : Geschichten vom Wasser

von Los Amigos de Ludd, 05.03.2010, Veröffentlicht in Archipel 179

Die Zeitschrift Los Amigos de Ludd erschien zum ersten Mal in Madrid im Jahr 2001. Sie versucht, die so genannte anti-industrielle Kritik zu erklären und zu verbreiten. Das folgende Gespräch mit Ramon Germinal* stammt aus der 2. Ausgabe und wurde kürzlich in Frankreich veröffentlicht (siehe Kasten).

Kannst du noch einmal rekapitulieren, wie das Wasser im Laufe der Geschichte zur...

France :Alliance anti-Agrexco

von Nicolas Duntze(Confédération paysanne du Gard), 22.01.2010, Veröffentlicht in Archipel 176

Une vaste coalition* s’est formée contre la décision de la région Languedoc-Roussillon (LR) de faire venir l’entreprise israélienne d’exportation Agrexco à Sète. 70% de ses produits agricoles proviennent des colonies implantées dans les territoires palestiniens. D’autre part, l’arrivée d’Agrexco à Sète porterait un coup fatal à de nombreuses exploitations agricoles locales.

C’est en...

Die EU verändert die Saatgutgesetze in Europa

von Jürgen Holzapfel (EBF), 20.01.2010, Veröffentlicht in Archipel 169

Weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit hat die EU-Kommission im Jahr 2008 begonnen, das EU-Saatgutverkehrsrecht 1 zu überarbeiten. Die Änderungen sollen Ende 2010 in Kraft treten. Unter der Bezeichnung «Better Regulation » will sie beim Saatgutrecht Bürokratie abbauen und die Gesetze vereinheitlichen.

Zurzeit wird der Saatgutverkehr in der...

GAZA: Vernichtung der Lebensgrundlagen

von Nicholas Bell EBF, 20.01.2010, Veröffentlicht in Archipel 170

Knapp zwei Monate nach dem Angriff Israels auf Gaza geraten die Geschehnisse schon wieder in Vergessenheit. Dieser grauenvolle, zerstörerische Zorn gegen ein wehrloses Volk ist aus den Medien und sogar aus unserem Bewusstsein bereits fast wieder verschwunden.

Ich möchte hier über einige Elemente berichten, die kaum erwähnt wurden, vor allem über die tragischen Auswirkungen der...

MARTINIQUE : Das Fest der Bauern in Prêcheur

von forumcivique, 20.01.2010, Veröffentlicht in Archipel 176

Auf der Insel der kleinen Antillen fand Ende Mai im Rahmen eines Festes für die Landwirtschaft ein Forum mit dem Thema «Biodiversität und Alternativen zur intensiven Landwirtschaft» statt. Die Europäische Kooperative Longo Mai und der Verein Kokopelli waren dazu eingeladen. Der Bürgermeister und seine Unterstützer bemühen sich seit ihrer Wahl 2008, die Situation der Landwirtschaft in ihrer...