exil & migration

Destruction des jungles de Calais : Une entreprise de salut public et humanitaire ?

de Claude Calame, 22 janv. 2010, publié à Archipel 178

« L’opération de démantèlement de la “jungle“, réalisée le 22 septembre, fut un succès : l’objectif, qui était de détruire un campement insalubre et une plaque tournante des filières clandestines à destination de l’Angleterre, est atteint. La zone a été rendue à son état naturel, et deviendra une zone de développement économique » <a...

Räumung des "Dschungels" von Calais: Eine humanitäre Wohltat?

de Claude Calame, 22 janv. 2010, publié à Archipel 178

„Die Räumung des Dschungels, die am 22. September stattfand, war ein Erfolg: Das Ziel, eine unhygienische Anlage zu zerstören, die zugleich eine Drehscheibe der illegalen Migration Richtung England war, wurde erreicht. Das Gebiet wurde seiner ursprünglichen Form zugeführt und wird eine Zone mit wirtschaftlicher Entwicklung werden“(1).

Die polizeiliche Zerstörung der...

UKRAINE: Von den Karpaten nach Budapest 2.Teil

de Michael Rössler EBF, 17 déc. 2009, publié à Archipel 173

Nach dem Besuch des Lagers bei Luts'k1 im Norden fahren wir wieder Richtung Süden nach Transkarpatien, doch dieses Mal ins Dorf Nischnje Selitsche. In sternenklarer Nacht überqueren wir mit dem Auto die verschneiten Karpaten ?

Nach dem Besuch des Lagers bei Luts'k1 im Norden fahren wir wieder Richtung Süden nach Transkarpatien, doch dieses Mal ins Dorf Nischnje Selitsche. In...

GRIECHENLAND: No border Lesbos 2009

de No border Lesbos 2009 *, 15 juin 2009, publié à Archipel 171

Die griechische Hafenpolizei mit ihren Verhinderungspraktiken der Einreise verletzt die Rechte der Flüchtlinge und gefährdet damit ihre Leben. Gleichzeitig werden ihre Aktivitäten von FRONTEX 1 unterstützt. Das erste Schiff im Rahmen von FRONTEX hat im Juli 2008 auf Lesbos angefangen, aktiv zu sein. Vor Kurzem haben FRONTEX-Offiziere im Gefängnis von Pagani in Lesbos angefangen,...

Endstation Ukraine: Dringender Aufruf zur Hilfe

de Claude Braun, EBF Schweiz, 18 mai 2009

Basel, den 25. März 2009

Liebe Freundinnen und Freunde,

Vor wenigen Tagen sind wir von einer Delegationsreise in die Flüchtlingslager der Westukraine zurückgekommen. Die BürgerInneninitative "Comité d'Aide Médicale de Transcarpatie" hatte uns eingeladen. Im letzten Herbst war das Grosslager in der Ortschaft Pawschino in Transkarpatien auf Grund internationaler Kritik...

UKRAINE: gare terminus. Appel à l'aide urgent

de Claue Braun, FCE Suisse, 18 mai 2009

Bâle, le 26 mars 2009

Chères amies, chers amis,
Nous sommes revenus il y a quelques jours d'un voyage de délégation dans l'ouest de l'Ukraine, au cours duquel nous avons visité deux camps de réfugié-e-s. Le «Comité d'Aide Médicale de Transcarpatie» nous y avait invités. A l'automne dernier, le camp situé à Pavchino, en Transcarpatie, a été fermé à cause des critiques...

SCHWEIZ: Auch eine Bundesrätin kann sich irren!

de Claude Braun, C.E.D.R.I., 25 mars 2009, publié à Archipel 169

Innerhalb von kürzester Zeit haben über 2000 Bürgerinnen und Bürger aus der ganzen Schweiz einen persönlichen Brief an die Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements, Frau Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf, geschickt 1 . In ihren Briefen drücken sie ihr Unverständnis über die Haltung der Bundesrätin gegenüber Flüchtlingen und Asylsuchenden...

GRIECHENLAND: «Diese Tage sind auch die unseren!»

28 févr. 2009, publié à Archipel 167

Der folgende Text, von dem wir Auszüge veröffentlichen, wurde bei einer Kundgebung vor den Polizeihauptquartieren von einer Gruppe albanischer MigrantInnen, der «Haunt of Albanian

Migrants», verteilt. Er zeigt, dass das Band der Solidarität durch viele verschiedene Teile der griechischen Gesellschaft weiter geknüpft und

gestärkt wird.

Nach dem Mord an Alexis...

DOSSIER IMMIGRATION: Der Hahn, der Adler, der Drache und die Gazelle

de Nicholas Bell (EBF), 19 janv. 2009, publié à Archipel 166

Am 25. November 2008 wird in Paris die «zweite Euro-Afrikanische Ministerkonferenz über Migration und Entwicklung» stattfinden. Der arrogante Beschluss der europäischen Staaten, den afrikanischen Ländern eine Politik aufzuzwingen, die den Interessen ihrer Völker völlig entgegengesetzt ist, kann nur als zusätzliches Element in der langen Geschichte der Unterdrückung gesehen...

DOSSIER IMMIGRATION: Die BesetzerInnen der Bourse du Travail

de Nicholas Bell* EBF, 19 janv. 2009, publié à Archipel 166

«Ich muss sagen, dass ich geschockt bin. Früher habe ich geglaubt, dass die Leute hier in Frankreich reagieren, wenn etwas Seltsames in ihrem Umfeld passiert, oder dass sie versuchen, es zu verstehen. Aber das geht hier schon sechs Monate lang so und nicht erst seit ein paar Tagen. Wir haben Nachbarinnen und Nachbarn - auch wenn die Medien nicht von uns berichten - wäre es das mindeste,...